Beauty

Ein verhängnisvoller Supermarktbesuch

target04

In New York gibt es so gut wie keine richtigen Supermärkte. So etwas wie Aldi, Lidl & Rewe sucht man hier vergebens. In Midtown, der Gegend in der ich wohne, gibt es lediglich einen Whole Foods und obwohl ich dort mit größtem Vergnügen stundenlang durch die Regale spaziere und mir alles anschaue, erledige ich dort ungern meinen Wocheneinkauf, da ich dann für das gleiche Geld auch jeden Tag essen gehen könnte (ich sage nur: 6 Dollar für eine Packung Himbeeren).

Vor Kurzem hat jedoch in Manhattan ein Target eröffnet, und wer amerikanische Youtuber schon eine Weile schaut, dem wird der Laden vielleicht ein Begriff sein. Bei Target gibt es einfach alles. Das ist so eine Art Mischung aus gigantischem Supermarkt, dm und Primark. Es gibt frische Lebensmittel, Tiefkühlnahrung, Haushaltsgegenstände, Deko, Schreibwaren, Kosmetik, Technik, Krimskrams, Kleidung, Schuhe … sogar WLAN. Man betritt den Laden, schaut sich nur mal kurz um und bis man an der Kasse steht sind, ohne dass man es bemerkt hat, einfach so 3 Stunden vergangen und man hat für jeden Lebensbereich irgendwo irgendwas gefunden, was man noch total gut gebrauchen kann.

Ich habe mich (wie könnte es anders sein) besonders auf die Kosmetikabteilung gefreut, vor allem, da es dort Produkte von Sonia Kashuk gibt, die man sonst quasi nirgends bekommt. Über die Marke hatte ich schon so viel gehört und als ich dann im Laden endlich davor stand, hätte ich am liebsten alles mitgenommen. Letztlich habe ich mich nach langem Überlegen für zwei Pinsel entschieden sowie für eine Palette.

target01

Das gesamte Pinselsortiment ist vom Design her einfach wunderschön und auch die Qualität überzeugt mich. Ich habe selten so tolle Pinsel erlebt, die so perfekt gebunden sind: weder zu locker noch zu fest, die Haare sind unglaublich weich, die Dichte ist genau richtig. Ich benutze die Nummer 18 gerne für Foundation und Rouge; die Nummer 29 für Puder, Bronzer oder Rouge. Die Pinsel sind mit etwa 20 Dollar pro Stück absolut kein Schnäppchen, aber meiner Meinung nach den Preis definitiv wert.

 

target11

Bei der Lidschattenpalette habe ich ewig mit mir gehadert, da ich unzählige neutrale Lidschattenpaletten besitze. Diese hier hat es mir aber angetan, weil ausschließlich matte Töne enthalten sind, was man eher selten findet. Außerdem finde ich auch hier das Design einfach wunderschön. Ich bin auch bei diesem Produkt von der Qualität absolut begeistert, die Lidschatten sind sehr hoch pigmentiert, butterzart, lassen sich gleichmäßig verblenden und die Farbauswahl ist mehr als ausreichend.

 

tagret09

Sonia Kashuk Produkte sind in Deutschland wohl leider so gut wie gar nicht erhältlich, auch im Internet konnte ich nirgends eine Seite finden, wo man sie bestellen kann (außer über amazon, aber die Preise sind dort ein schlechter Scherz). Sehr schade, die Marke hat es mir irgendwie echt angetan!

 

target10

Es durfte außerdem noch eine weitere Palette mit; und zwar die Illuminating Palette von elf. Wenn ich mich nicht irre, ist sie relativ neu im Sortiment und sie hat mich ganz stark an die Hourglass Ambient Lighting Palette erinnert. Wie ihr vielleicht wisst, sind die Ambient Lighting Puder von Hourglass meine liebsten Puder, aber sie sind wirklich schweineteuer – weswegen ich seit Jahren auf der Suche nach einem Dupe bin.

 

target08

target07

Die Palette von elf kommt farblich extrem nah an das Original ran, und ich finde die Puder auch wirklich gut, allerdings haben sie mehr Glow als die Puder von Hourglass – für mich sind sie daher etwas näher an einem Highlighter als an einem Setting Powder. Nichtsdestotrotz verwende ich sie sehr gerne.

 

target02

Nachdem ich in bei CVS leider bei den Foundations leider bisher nur zwei Fehlkäufe getätigt habe, habe ich einen neuen Versuch gewagt (aller guten Dinge sind drei) und die L’Oréal Infaillible Pro-Glow Foundation mitgenommen in der Farbe 202. Eine ganz tolle Foundation, mit genau der richtigen Deckkraft, einem schönen gesunden Finish ohne dass man zu sehr glänzt, die relativ lange hält und die mir farblich auch perfekt passt. Ich bin total verliebt! Leider ebenfalls ein Produkt, was es (soweit ich weiß) in Deutschland nicht gibt, also das wandert auf die „Davon-brauche-ich-vielleicht-noch-ein-Backup“-Liste.

 

target03

target06

 

Zu guter Letzt konnte ich natürlich auch bei der Home-/Interior-Abteilung nicht widerstehen und habe mich für zwei wunderschöne kleine Teller entschieden, die man nicht nur beim Essen, sondern auch als Deko, Fotohintergrund und Ablageschale verwenden kann. Das war mein kleiner aber feiner Trost dafür, dass ich den schönsten Servier-/Barwagen der Welt entdeckt habe, den ich am liebsten sofort gekauft hätte – aber natürlich aus logistischen Gründen nicht mitnehmen konnte… 😉

Abgesehen davon habe ich natürlich auch noch einen großen Haufen Lebensmittel eingekauft, aber Fotos davon erspare ich euch! Falls ihr mal in Amerika seid und die Möglichkeit habt, in einen Target zu gehen: lasst es lieber, ihr werdet arm.

lena