Allgemein

Frühlingsgefühle – Jardin De Chanel Blush Camélia Rosé

Ich bin frisch verliebt. Meine neue Flamme heißt Camélia Rosé und sie ist umwerfend schön. Wie ihr vermutlich schon mitbekommen habt, wenn ihr mir auf Instagram folgt, war es Liebe auf den ersten Blick – sie musste einfach bei mir einziehen…
 
Schon als ich das Blush auf den ersten Pressebildern gesehen habe, wusste ich, dass ich es einfach haben muss – schon allein, weil der Name der Kollektion Rêveries Parisiennes lautet und mein Freund ja in Paris studiert, und die Stadt daher für mich noch mehr romantische Bedeutung hat, als sowieso schon für quasi jede Frau auf diesem Planeten (Die Leute bei Chanel wissen halt, was Frauen anspricht…). Und auch, weil der Blumenprint wirklich einzigartig ist.
Ich wurde mehrfach gefragt, wie ich das Blush nun letztendlich finde und darauf kann man nur schwer antworten. Es ist meiner Meinung nach vor allem eines: teuer. Stolze 45 Euro zahlt man für dürftige 3 Gramm Produkt – ich glaube, so viel habe ich noch nie für ein Produkt bezahlt, wenn man es mal auf’s Gramm rechnet. Ohne meinen Weihnachtsgutschein hätte ich es wohl nicht gekauft (zumindest rede ich mir das gern ein).
Aber: es ist nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern qualitativ auch wirklich überzeugend. Es ist trotz der sehr zarten und natürlichen Farbe wirklich gut pigmentiert und von dem Glitzer-Overspray war glücklicherweise nach der zweiten Benutzung nicht mehr viel zu sehen.
Die Kamera fängt diesen natürlichen Ton insbesondere auf den Wangen leider sehr schwer ein, aber er ist wirklich ein Traum und lässt sich super schön auftragen und verblenden. Die Haltbarkeit ist bei mir auch deutlich besser als bei Drogerie Rouges. Und dann ist da noch der himmlische Duft: es riecht – kein Witz – wie ein frischer Strauß Rosen.
Alles in allem bin ich – wie man unschwer bemerkt – wirklich begeistert. Falls ihr ihn noch irgendwo in die Finger kriegt, dann schnuppert zumindest mal dran!
 
Durfte bei euch etwas aus der Frühlingskollektion einziehen?