Allgemein

ImPress Press-On Manicure

Vor einiger Zeit haben Lena und ich jeweils zwei Sets der imPress Press-On Manicure* Nägel zum Testen zugeschickt bekommen. Eine ganze Weile lagen die Nägel bei mir nur rum, weil ich keinen Anlass hatte sie zu tragen und sie mir aufsparen wollte für eine passende Gelegenheit. Die hat sich dann während der Klausurenphase ergeben. Ich habe bisher selten online darüber gesprochen, weil es nicht gerade das schönste Thema ist, aber ich kaue schon seit Jahren an meinen Nägeln. Und zwar immer dann, wenn ich im Stress bin. Da das in der Klausurenphase der Fall war und meine Nägel demnach nicht besonders schön aussahen, habe ich die imPress Nägel mal ausprobiert und möchte euch heute von meinen Erfahrungen berichten. 🙂

Ein Set besteht aus 24 Nägeln in vielen verschiedenen Größen und kommt in einer kleinen Plastik-Nagellackfalsche zum Aufschrauben. Ihr könnt die Nägel in vielen Farben und Mustern z.B. bei DM für 6,99€-8,99€ bekommen. Ich habe ein rosa-ombré-farbenes und ein dunkelrotes zum Testen erhalten. 

Die Nägel haben hinten eine durchsichtige Folie zum Abziehen und sind danach selbstklebend. Ihr braucht also keinen zusätzlichen Kleber, sondern müsst die Nägel einfach nur noch auf euren Nagel drücken. Die Nägel sind erstmal sehr eckig, man bekommt aber eine kleine Feile dazu, um sie der eigenen Nagelform anzupassen oder zu kürzen. 
Neben der Minifeile ist außerdem ein kleines „Prep Pad“ enthalten, womit ihr „Lackreste oder Ölrückstände“ von euren Nägel entfernen könnt. 
Ich habe für all meine Nägel einen passenden Kunstnagel gefunden – von der Breite her ist die Auswahl wirklich sehr gut! Leider waren mir alle zu lang und es war sehr mühsam sie zurecht zu feilen. Ich habe es erst mit der beigelegten Minifeile probiert, die war allerdings meiner Meinung nach zu klein und dann mit meinen normalen Feilen, damit bin ich kaum voran gekommen. Definitiver Kritikpunkt: die Nägel sind schwer zu kürzen und in Form zu bringen. Es ist machbar, dauert aber. 
Das Anbringen ist kinderleicht, ihr drückt den Nagel einfach fest auf euren eigenen und fertig. Man spürt zwar, dass man Kunstnägel trägt, es ist aber nicht unangenehm und fällt einem schon nach wenigen Stunden nicht mehr auf.

Wenn die Nägel mal die Form haben, die man gerne möchte, ist das Ergebnis eigentlich ganz schön und natürlich. Vor allem das rote Set hat mir sehr gut gefallen, ich wurde mehrmals auf die Farbe angesprochen und niemandem ist aufgefallen, dass es Kunstnägel sind. Die rosanen waren nicht unbedingt mein Fall, deshalb habe ich sie einfach lackiert – auch kein Problem.
Auf der Packung steht, die Nägel halten bis zu einer Woche. Das war bei mir nicht der Fall. Der Nagel am linken Zeigefinger ist schon nach 3 Tagen abgefallen und von da an auch in regelmäßigen Abständen immer wieder. Alle anderen haben länger gehalten, aber auch keine 7 Tage. Da aber 24 Nägel in einem Set enthalten sind, kann man immer wieder einen neuen anbringen. 
Meine Meinung ist zwiegespalten. Es dauert mir persönlich zu lange die Nägel auf eine natürliche Länge zu bringen und sie halten keine sieben Tage. Außerdem ist der Spaß für ca. 7-9€ für eine Maniküre, die keine 7 Tage hält, in Relation teuer. Aber die Farbauswahl ist schön und die Nägel sehen – erstmal richtig in Form gebracht – relativ natürlich aus. Das Tragegefühl ist nicht störend und meine Nägel wurden auch nicht beschädigt. Für den Notfall sicher eine Option, aber keine dauerhafte Lösung… 🙂

Habt ihr die imPress Nails schon mal ausprobiert?
Wie findet ihr sie?

*Bei dem Produkt handelt es sich um ein PR-Sample. Für mehr Infos klickt bitte hier.