Food

Süsskartoffel Mexican Style

suesskartoffel06

Süßkartoffeln habe ich so gut wie immer zu Hause, aber in der letzten Zeit hingen mir die obligatorischen  Süßkartoffel-Pommes etwas zu den Ohren raus. Daher habe ich mich auf die Suche nach alternativen Rezepten gemacht und eines entdeckt, das mich sehr begeistert hat: mexikanisch gefüllte Süßkartoffel. Quasi eine Kombination aus einem unserer liebsten Rezepte, der Taco Bowl, und einer Ofenkartoffel und nicht nur schnell und einfach, sondern auch wahnsinnig lecker mit hohem Suchtpotenzial.

suesskartoffel02

suesskartoffel03

Ihr könnt die Zutaten natürlich abwandeln wie ihr möchtet, aber hier ist das, was ich am liebsten benutze:

  • eine mittelgroße Süßkartoffel pro Person
  • eine kleine Zwiebel
  • eine halbe Paprikaschote (gewürfelt)
  • jeweils drei bis vier Esslöffel Mais und rote Kidney-Bohnen
  • Öl oder Chiliöl
  • Salz, Pfeffer, Chili, Cayennepfeffer, zusätzliche Gewürze nach Geschmack
  • ein Löffel Sourcream o.ä.
  • eventuell zusätzlich Avocado, Tomate, Limette oder Zitrone, Koriander

suesskartoffel01

Meine neueste Entdeckung, die den Zeitaufwand für das Rezept mehr als halbiert: Süßkartoffel in der Mikrowelle vorgaren. Einfach mit einer Gabel ein paar Mal rundherum einstechen und dann auf einem Teller in die Mikrowelle bei 600-800 Watt für circa 10 Minuten. Anschließend mit Öl, Salz und Gewürzen nach Geschmack einreiben und nochmal für 10 Minuten in den Ofen bei 200 Grad, damit sie schön knusprig wird.

Währenddessen könnt ihr die Füllung vorbereiten: die Zwiebel und die Paprikaschote fein würfeln und in etwas Öl andünsten, dann den Mais hinzugeben. Anschließend nach Geschmack würzen. Ich benutze dazu gern Salz, Limettensalz, Chili, Currypulver, Cayennepfeffer, gemahlenen Koriander, und außerdem das Bratkartoffelgewürz von Just Spices (eines meiner Lieblingsgewürze für fast jedes herzhafte Rezept). Wenn alles erhitzt ist, nehme ich die Mischung vom Herd und gebe erst dann die Bohnen hinzu.

suesskartoffel04

Ich finde, Guacamole und Sourcream passen als Topping am besten dazu. Ich zermatsche für  Guacamole immer eine Avocado mit einer Handvoll fein gewürfelten Cherry-Tomaten, Limettensaft, Salz, Pfeffer und Chili. Garniert habe ich alles mit ganz viel frischem Koriander (#considerkoriander is a thing).

suesskartoffel05

suesskartoffel07

Da ich fast alle Zutaten sowieso fast immer zu Hause habe, ist es mittlerweile zu einem „Standard-Rezept“ für mich geworden. Probiert es unbedingt mal aus (und zeigt es mir auf Instagram :)). Guten Appetit!

lena