Um unsere Webseite für euch optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhaltet ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Lifestyle

Die Sache mit dem Perfektionismus und wieso hier eigentlich so lange nichts kam

Es ist der 15. Mai, 16:11 Uhr und ich starre auf meine Laptoptastatur und weiß mal wieder nicht weiter. In meinem Kopf tausend Gedanken und Gefühle. Ich scrolle durch meine Notizen, sehe all die angefangenen und zur Hälfte beendeten Texte, versuche mich dazu durchzuringen, mich endlich für einen zu entscheiden und gebe dann wieder auf und beginne einen neuen. So läuft das jetzt seit Monaten. Wir wurden oft gefragt, wieso hier eigentlich so lange kein Blogpost kam – tja, so wirklich weiß ich es selbst nicht. Es lag jedenfalls nicht daran, dass ich nichts geschrieben habe. Im Gegenteil, ich habe vermutlich auf regelmäßigerer Basis als im letzten Jahr diverse Blogposts angefangen, weitergeschrieben, überarbeitet, beendet… und am Ende doch nie veröffentlicht. Manchmal, weil mir dann die passenden Fotos fehlten. Manchmal, weil mir der Zeitpunkt nicht passend erschien. Manchmal, weil mir das Thema dann doch zu kontrovers war. Oder zu negativ. Oder zu privat. Oder zu schwammig. Oder zu nichtssagend. Oder sonst irgendwas „zu“. Und dann habe ich jedes Mal die Notiz wieder geschlossen und mich um andere Themen gekümmert, bis mir irgendwann eine neue Idee kam, die am Ende aber auch nicht gut genug war. 

Mehr lesen

14 Kommentare
Interior, Lifestyle

HAVE YOURSELF A MERRY LITTLE CHRISTMAS 

Bezahlte Werbung

„Have yourself a merry little christmas“ – das ist schon lange einer meiner liebsten Songs in der Vorweihnachtszeit, den ich eigentlich auswendig mitsingen kann. Doch dieses Jahr ist mir zum ersten Mal eine neue (oder vielleicht auch die für mich wahre?) Bedeutung dieser Zeilen klar geworden: Mach dir selbst ein schönes kleines Weihnachten. So lautet der Text im Grunde übersetzt und er sagt damit sehr schön aus, dass wir letztlich selbst für unser eigenes Weihnachtsfest und unsere eigene Stimmung (mit-) verantwortlich sind.

Mehr lesen

8 Kommentare
Allgemein, Lifestyle

UNSERE HÖRBUCH – LIEBLINGE

Bezahlte Werbung 

Wie sehr wir Hörbücher lieben, sei es beim Putzen, auf langen Bahnfahrten, zum Einschlafen, Entspannen oder Kochen, haben vermutlich die meisten von euch inzwischen mitbekommen. Ein gutes Hörbuch kann so sehr fesseln wie ein spannender Film oder so entspannen wie eine ruhige Playlist. Übers Jahr verteilt, aber auch schon davor, haben wir euch regelmäßig unsere Tipps und Lieblinge auf Instagram gezeigt und seitdem immer wieder die Anfrage bekommen, all unsere Favoriten mal gebündelt in einem Blogpost vorzustellen, also here you go – unsere Hörbuch- Lieblinge 2018! Mehr lesen

11 Kommentare
Lifestyle

One More Chapter I Whispered… Two Hours Ago.
Meine Buchempfehlungen

Vor ein paar Jahren habe ich mir mal vorgenommen, dass ich jeden Monat ein Buch lesen möchte. Für die Lese-Enthusiasten unter euch wird sich das vermutlich nach sehr wenig anhören, aber für mich war selbst das lange ein unrealistisches Ziel. Vor allem am Ende meines Studiums konnte ich mich in meiner Freizeit ums Verrecken nicht mehr zum Lesen motivieren. Aber seit etwa anderthalb Jahren halte ich nun mein Ziel – für mich überraschend gut – ein und lese im Durchschnitt zwar manchmal weniger, aber dafür auch öfter mal mehr als ein Buch pro Monat. Wenn man dann auch noch meine Hörbücher dazu rechnet, ist meine Quote sogar noch mal deutlich besser. (Allerdings ist die Liste mit Büchern, die ich noch lesen will, ungefähr drei Kilometer lang, so dass ich das Gefühl habe, eh niemals hinterher zu kommen…) 

Mehr lesen

17 Kommentare
Fashion, Lifestyle

Same Same But Different

Bezahlte Werbung

Es gibt Dinge, die machen eine gute Freundschaft aus und genauso gibt so einiges, was sich nicht gehört. Diese Dinge sind sicherlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber dass man sich darüber einig ist, ist vermutlich der erste Schritt zu einer guten Freundschaft.

Mehr lesen

14 Kommentare
Travel

SÜDAMERIKA GUIDE #2
ARGENTINIEN

Wie angekündigt gibt es nach meinem Blogpost mit allgemeinen Tipps zu Südamerika, nun nach und nach die ausführlichen Berichte zu den einzelnen Ländern und der erste Stop unserer Reise war Argentinien. Allein Argentinien ist so groß, dass wir die kompletten vier Monate dort hätten verbringen können und deshalb mussten wir uns auf ausgewählte Stops beschränken und haben uns für drei entschieden: Buenos Aires, El Calafate und Iguazu. Mehr lesen

9 Kommentare
Allgemein, Travel

SÜDAMERIKA GUIDE #1
TIPPS, SICHERHEIT, FINANZIELLES

Mein ursprünglicher Plan war es über jeden Stop unserer Reise, jeden Ort und jede Stadt einen Blogpost zu schreiben mit Food-Empfehlungen, den besten Spots und allem was dazu gehört. Mein Learning Nummer Eins der letzten Monate – „Es kommt sowieso immer anders, als man denkt“ – hat mir aber sehr schnell gezeigt, dass das ziemlich unrealistisch ist. Oft waren wir an Orten viel zu kurz, als dass ich genug Tipps hätte sammeln können, um einen Blogpost zu füllen, ich hatte die Kamera nicht dabei, mir hat die Zeit gefehlt oder oder oder. Rückblickend möchte ich euch aber natürlich von meiner Zeit in Südamerika berichten und vor allem alles schriftlich zum Nachlesen festhalten. Deshalb starte ich hiermit eine kleine Blogpost-Reihe, meinen persönlichen Südamerika-Guide quasi. Als Einleitung gibt es heute meine allgemeinen Tipps und alle nützlichen und wichtigen Infos vorab, bevor es dann ab jetzt regelmäßige Beiträge zu den einzelnen Ländern geben wird, in denen ihr alle konkreten Tipps, Food-Spots, Highlights und Must-Dos findet.

Mehr lesen

8 Kommentare
Travel

LEAVE THE ROAD, TAKE THE TRAILS
USA NATIONAL PARKS TRAVEL GUIDE

Okay Leute, es ist Zeit für ein Geständnis. Dass ich mal hier sitzen würde und mit größter Begeisterung und Emotionalität einen Blogpost über verschiedene Nationalparks schreiben würde, hätte ich noch bis vor kurzem niemals gedacht. Ganz ehrlich – ich war nie so der „Naturbursche“, wenn man das überhaupt so sagen kann als Frau. Ich habe wandern als Kind gehasst, und klar, habe ich auch gerne draußen gespielt, aber sobald ich selbst entscheiden konnte, wo ich meine Zeit und vor allem meinen Urlaub verbringe, war ich immer lieber in der Stadt (oder am Strand) als in der Natur. Mit Spaziergängen durch Wälder, Büsche und Berge konnte ich früher nie wirklich was anfangen. Seit dem letzten Jahr hat sich meine Einstellung immer mehr verändert und ich habe gemerkt, wie sehr mich Ausflüge in die Natur beruhigen und entspannen. 

Mehr lesen

11 Kommentare
Interior

HOME IS WHERE THE DOM IS 

Bezahlte Werbung 

 

Home, sweet home. Ich kann euch nicht sagen, wie sehr ich meine Wohnung auf der Reise vermisst habe. Köln habe ich eigentlich schon immer vermisst, sobald ich woanders unterwegs war, aber in meiner alten Wohnung habe ich mich trotzdem nie so richtig hundertprozentig wohlgefühlt, auch wenn es an sich eine tolle Wohnung war. Daher fiel es mir nie schwer, sie zu verlassen. Eher im Gegenteil, ich habe versucht, so viele Reisen wie möglich zu planen, um so wenig wie möglich zu Hause zu sein. Seit ich aber in meiner neuen Wohnung wohne, habe ich richtiggehenden Abschiedsschmerz, sobald ich sie verlassen muss … und freue mich immer wahnsinnig, wenn ich wieder da bin. 

Mehr lesen

11 Kommentare